Mach Stößchen!

Das Moorhuhn war ein ganz früher Vertreter, BMW läßt Filmchen im „Unterbayerischen“ drehen und auch das Blair Witch Project, sie alle haben etwas gemein. Sie erzeugen Interesse oder assoziieren ein Produkt mit einer anderen Tätigkeit – wie eben das Moorhuhn-Spiel (Danke Johnnie Walker für die endlosen Stunden guter Unterhaltung).Neu ist vielleicht echte Negativwerbung zum eigenen Produkt. Zumindest beim ersten Hinsehen. Der Leberkleberkonzern aus Braunschweig war ja schon immer dafür bekannt, neue Wege zu beschreiten. Das was der Konzern nun angezettelt hat ist erste Sahne. Die Idee ist gut, die Umsetzung top und ich werde mir nun das erste Glas bestellen. „Kein Jägermeister“ eben – für die weniger unterhaltsamen Gäste auf der nächsten Party 😉 …

http://www.kein-jaegermeister.de



2 Antworten zu “Mach Stößchen!”

  1. CiT sagt:

    Oooooooooooh guck mal, das sieht aus wie’ne Parfümflasche 😀

    Wie dem auch sei, ob nun virales Marketing oder Negativwerbung – eines haben Sie gemeinsam, und das raffen viele Leute nicht: Man spricht darüber. Die Marke ist platziert. Soll erfüllt.
    Du wirst dir eins kaufen? Siehst du – neugierig macht die Werbung auch noch, somit ist auch für den Vertrieb gesorgt -.-

  2. CuSeeMe sagt:

    Ich sach‘ doch – erste Sahne die Idee 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.